fliegerszene.de
Hunting P.84 Jet Provost
Schorsch Fischers Links zu 1.000 Seiten der Luftfahrt
Schorsch Fischer ! 
Jet Provost - Hahn in Motion 2001

Jet Provost - Knubbelnase in Flammen
Hunting übernahm 1954 die Firma Percival Aircraft, die bis 1950 den zweisitzigen Propeller-Trainer P.56 Provost entworfen hatte, der die Percival P.40 Prentice ablösen sollte. Zur Straffung der Ausbildung wurde die Provost als Strahltrainer modifiziert. Der Erstflug der T.Mk.1 war 1954, wobei viele Teile des Propeller-Trainers übernommen wurden. Die Jet Provost, zuletzt als BAC 145 bzw. BAC 167 "Strikemaster" diente der Royal Airforce bis 1989 als Standardtrainer für die Grundausbildung. Ab Mk.3 waren Martin-Baker-Schleudersitze eingebaut. Erst die Schlußversion Mk.5 hatte eine Druckkabine.

1 Pilot + 1 Schüler, die nebeneinander sitzen
Max. Gesamt - Gewicht 4.173 mit Tiptanks. Spannweite 10,77 Meter, Länge 10,36 Meter und 3,10 Meter Höhe.
Triebwerk Bristol Siddeley Viper Mk 202 mit 1.134kg Schub
Höchstgeschwindigkeit 708 km/h in 7.620 Meter Höhe, max. Reichweite 1.448km mit Tiptanks.
Jet Provost Jet Provost Jet Provost Jet Provost Jet Provost Jet Provost - Hahn in Motion 2001
Jet Provost - Hahn in Motion 2001
Jet Provost
Jet Provost
Jet Provost
Jet Provost
Jet Provost
Jet Provost - Hahn in Motion 2001
Jet Provost - Knubbelnase in Flammen
Porsche 356 IG Deutschland e.V. Impressum / zurück
L! Teutonia Bonn