fliegerszene.de
Bücker Bü 131 Jungmann
 
. 
Bücker in Aufstellung für den Film "Panische Zeiten" 1980 - hier klicken für volle Größe.

Bücker in Aufstellung für den Film "Panische Zeiten" 1980, in dem der Waffenstudent Schorsch Fischer (5+0) das "Looping-Double" von Udo Lindenberg war. Die eine Bücker Jungmann D-ECCC wurde von Andy Kling pilotiert, Hans Dittes und Schorsch Fischer flogen die rote Focke Wulf Fw44 Stieglitz D-ECUX mit -2/+4,4g. Gefilmt wurde aus einer C-172, die Wedigo von Wedel steuerte. Die Tages-Komparsengage für das "hochgeschätzte Looping-Double Schorsch" war DM 85,-/Tag. Für den Inhalt des Films übernimmt Schorsch Fischer keinerlei Verantwortung, hat aber die vielen Flugstunden an zwei Drehtagen in bester Erinnerung. Kunstflug in historischen Doppeldecker ist immer 100%-iger Genuß. . Panische Zeiten - Karl Dall Kanal auf youtube®.Teil 1/3 auf youtube®. Teil 2/3 auf youtube®
*) Hans Dittes war Inhaber der Flugschule Team Air in Mannheim und besaß die Me-109 G-10 D-EFHD, genannt "Die schwarze 2" (später Messerschmidt-Stiftung). Sie bekam den Anstrich der G-10, die sein Freund Friedrich-Karl Müller (gen. "Nasenmüller") im Krieg flog. Siehe auch Film "Der letzte Flug".

Konstruktion Bücker << Konstruktions-Zeichnungen C.C. Bücker

Carl Clemens Bücker war im Ersten Weltkrieg Marineflieger. Danach arbeitete er mit Ernst Heinkel zusammen. Er ging nach Schweden, wo deutsche Flugzeuge in Lizenz hergestellt wurden. Dort lernte er auch den bekannten Konstrukteur Anders Johan Anderson kennen, der bereits für Messerschmitt gearbeitet hatte. Anderson war von 1933 bis 1939 Bückers Chefkonstrukteur.
Die Bü131 "Jungmann" ist der wohl bekannteste Doppeldecker der Welt, 1933 von Carl Clemens Bücker (Koblenz - Ehrenbreitstein) als Schulflugzeug entworfen. Bis zum Ausbruch des zweiten Weltkriegs wurde dieses Schulflugzeug in 21 Ländern geflogen und als Lizenzbau in Holland, Tschechoslowakei, Spanien und der Schweiz gebaut. Dieser zweisitzige Doppeldecker fliegt seit 1934 und war zunächst mit einem Motor von 80PS , dem Hirth H.M.60R ausgestattet. Die Bü 131B bekam den "stärkeren" 105PS - Motor. In dem spanischem Lizenzbau CASA 1.131 wurden die Motoren ENMA Tigre G-IV A, 125 PS bzw. ENMA Tigre G-IVB, 150 PS eingebaut.


>> mehr zur Bücker Jungmann
Bücker-Museum Rangsdorf/Berlin
Bueckerflug.de
bucker.info (Bücker in den USA)

Flugwerk.de (Bue 131 B, deutscher Neubau)
Verein "Veterano" (HB-UVG + HB-UTN)
hier klicken !
Tigre Motor - klicken für volle Größe
hier klicken
ca. 1980=die D-ECCC von Hans Dittes, Mannheim. Photographiert von Schorsch Fischer aus der Focke-Wulf FW 44 Stieglitz bei Filmarbeiten zu "Panische Zeiten" von und mit UDO LINDENBERG, den Schorsch Fischer damals doubelte. Hier klicken für volle Größe.CASA=der spanische Lizenzbau der Bücker. Hier klicken für volle Größe.
Abendstimmung=hier klicken für volle Größe..Doppeldecker, bereit zu Dreharbeiten für den Film "Panische Zeiten" von und mit UDO LINDENBERG. Links die Focke-Wulf FW44 Stieglitz, damals das Lieblingsflugzeug von HANS DITTES. Hier klicken für volle Größe.
Doppeldecker, bereit zu Dreharbeiten für den Film "Panische Zeiten" von und mit UDO LINDENBERG. Links die Focke-Wulf FW44 Stieglitz, damals das Lieblingsflugzeug von HANS DITTES.
hier klicken !
Bü 131
hier klicken !
Bü Jungmann
hier klicken !
D-EEGN
hier klicken !
D-EGBM
hier klicken !
CASA
hier klicken !
1.131
Bücker Jungmann D-EEGN
doppeldecker/Buecker 131
doppeldecker/Buecker 131
CASA 1.131 / Bücker Jungmann D-EGBMN
CASA 1.131 / Bücker Jungmann D-EGBMN
CASA 1.131 / Bücker Jungmann D-EGBMN
... am Boden die Antonov AN-2 Bücker Formation zur Landung
Porsche 356 IG Deutschland e.V. Impressum / zurück
L! Teutonia Bonn