fliegerszene.de
Aero 145 D-GADA
Schorsch Fischers 1.000 Seiten der Luftfahrt
. 

klicken für Originalgröße !
klicken für Originalgröße !
hier klicken für Originalgröße !
[1.000 Seiten der Luftfahrt] [Bilder von Flugzeugen] [Clubs] [Doppeldecker] [Fakten] [Fliegen in Europa] [Flugplanung] [Flugplätze ][Flugzeuge] [Handel] [Hersteller] [Hubschrauber] [Kunstflug] [L!T] [LTB] [Luftfahrt-Bedarf] [Museen][Oldtimer][Presse] [Wetter]

Die D-GADA ist ein zweimotoriger 4-Sitzer, der 1959 in der Tschechoslowakei gebaut wurde. Die Aero 145 wurde ab 1947 als Lufttaxi und Ambulanz -Flugzeug eingesetzt und im Ostblock sowie bis nach China verkauft. Mit ihren insgesamt 290 PS fliegt sie mit einer Reisegeschwindigkeit von 250 bis 260 km/h. Im Langsamflug sind 110km/h möglich. Im schnellen Überflug hat die Aero 145 eine Geschwindigkeit von 300 km/h. Die Maschine wiegt weniger als 2 Tonnen. Beachten Sie bitte die dezente Dekoration auf dem Seitenruder ! Die Aero145 ist wirklich eine Rarität, von der es in Deutschland ganze 3 Exemplare gibt. Aber momentan fliegt nur die D-GADA. Man muß diese Maschine allerdings fliegen können und die Piloten der Aero 145 wissen nun wirklich, wie man sich bei dieser attraktiven alten Dame zu benehmen hat. Fliegerisch ist die alte Dame anspruchsvoll, aber sie schluckt auch einfachen Sprit. Sie ist mit zwei Avia LOM M332-Motoren mit Ladern á 145PS (alternativ Walter - Minor - Motoren á 105PS) ausgestattet. Dieser luftgekühlte 4-Zylinder- Motor mit untenliegender Nockenwelle ist auch in der Zlin Z126M *)eingebaut.
Er begnügt sich mit der Qualität von normalen Tankstellenbenzin. "Benzin bleifrei" genügt. Der Motor trinkt alles, was 80 Oktan und mehr hat. Der gleiche Motor ist in der Meta-Sokol eingebaut, er wird noch heute in der Tschechei produziert.

*)Exkurs: Die letzte mit deutscher Registration fliegende Zlin Z126M ist in Radevormwald stationiert.
Dieser wunderbare Oldtimer befindet sich in einem einmalig gutem Zustand und wird mit viel Liebe gewartet und gepflegt. Auf 1 Flugstunde kommen 3 - 4 Stunden für Wartung und Pflege. Was tut man nicht alles für eine wirklich große Liebe. Eigentümer und Pilot war Martin Schneider , der leider im November 2001 verstorben ist. Mit ihm haben wir einen vorbildlichen Flieger - Kameraden verloren, der immer hilfsbereit war, viel wußte und konnte - und doch immer bescheiden blieb. Diese Bilder sollen die Erinnerung an ihn wachhalten.
Seit 2002 fliegt diese Aero 145 in den traditionellen Farben der Deutschen Lufthansa (Ost), wo sie von 1956 bis 1962 im Einsatz war.
Sie ist jetzt in Bielefeld [EDLI] stationiert Näheres zur D-GADA: www.lufthansa-aero.de
DM-SGA / D-GADA=hier klicken für 896x600 pixel !
DM-SGA / D-GADA=hier klicken für 896x600 pixel !
DM-SGA / D-GADA=hier klicken für 896x600 pixel ! DM-SGA / D-GADA=hier klicken für 896x600 pixel !
Bilder von Lars Geertz:
1-2-3-4
hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße !
hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße ! Erich Warsitz war Testpilot bei Heinkel und flog das Raketenflugzeug He-176 und das Strahlflugzeug He-178 - hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße !
hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße ! hier klicken für Originalgröße !
Erich Warsitz war der deutsche Testpilot, der 1939 das erste Raketenflugzeug (He 176) und das erste Düsenflugzeug (He 178) flog.
Externer Link: Flugpionier Emil Warsitz, der 1939 das erste Raketenflugzeug
und das erste Düsenflugzeug als Testpilot flog.
Nostalgie pur
edrw/aero 145 00
edrw/aero 01
03
04b
06
früh hebt sie ab !
08
08
10
11
12
13
14
16
17
Porsche 356 IG Deutschland e.V. Impressum / zurück
L! Teutonia Bonn